dialogP in Brandenburg 2015/16


Es ist soweit: dialogP in Brandenburg geht in die erste Runde! 

In Dialogveranstaltungen mit den Landtagsabgeordneten aus ihrem Wahlkreis werden Schülerinnen und Schüler in den Jahren 2015-2019 Politik hautnah erleben. Dabei geht es nicht nur um die Auseinandersetzung mit landespolitischen Themen, sondern auch um den Abbau von Vorbehalten und Vorurteilen – hier wird ein Dialog auf Augenhöhe geführt.

dialogP übernimmt im Vorfeld die gesamte Terminabsprache mit den Landtagsabgeordneten für Ihre Schule und stellt Ihnen Materialien zur Vorbereitung und Durchführung der Dialogveranstaltung zur Verfügung.

Jedes Jahr haben Schulen aus 11 Landtagswahlkreisen die Möglichkeit sich an dialogP zu beteiligen. So dass das Projekt landesweit in allen 44 Landtagswahlkreisen in einem Projektzeitraum von vier Jahren stattfinden wird.

Für das Schuljahr 2015/16 können sich Schulen aus den folgenden Wahlkreisen um eine Projektteilnahme bewerben: 2 / 6 / 10 / 14 / 18 / 22 / 26 / 30 / 34 / 36 / 42

Das Projekt ist für Ihre Schule komplett kostenlos. Alle Schulformen der Sekundarstufe I und II haben die Möglichkeit, sich zu diesem Schulprojekt in Brandenburg anzumelden.

Den Ausschreibungsflyer zum Projekt können Sie hier aufrufen.

Da die Teilnehmerzahl ist begrenzt, melden Sie sich bei Interesse bitte zeitnah an.

Zur Anmeldung geht es hier.


Wahlkreise in denen dialogP im Schuljahr 2015/16 stattfindet:


tl_files/Inhalte/Aktualisiert fuer Brandenburg/WK-2015_2016.jpg



Hinweis zur Teilnahme:
Die Anmeldung stellt eine Interessensbekundung zur Teilnahme an dialogP dar. Die Auswahl erfolgt nach dem Grundsatz, dass pro Wahlkreis nur eine Schule teilnehmen kann.



















Grußwort der Landtagspräsidentin Britta Stark, Schirmherrin von dialogP 2015-2019

Britta Stark, Präsidentin des Landtags Brandenburg und Schirmherrin des Projekts dialogP 2015-2019 in Brandenburg


"Liebe Schülerinnen und Schüler,

ob es um einen neuen Fußballplatz in eurem Heimatort geht, um den Rahmenlehrplan in eurer Schule oder um Geld für
euren Jugendclub – in der Politik geht es oft um Entscheidungen, die euren Alltag betreffen. Unsere Demokratie bietet euch die Chance, euch einzumischen in eure eigenen Angelegenheiten. Aber kennt ihr denn die vielfältigen Möglichkeiten, wo und wie ihr euch in Politik einbringen könnt? Kennt ihr Menschen, die in der Politik Verantwortung übernommen haben? Und wisst ihr, wie in der Politik Entscheidungen getroffen werden?

dialogP will Schülerinnen und Schüler und Abgeordneten des Landtages Brandenburg miteinander ins Gespräch bringen und Brücken bauen zwischen Schule und Politik. Damit ein Dialog auf Augenhöhe gelingt, braucht ihr natürlich
gute Kenntnisse über die Arbeitsweise des Parlaments, einen guten Überblick über aktuelle politische Fragen im Land und Übung im Argumentieren. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt euch dialogP.

Mit diesem Projekt will der Landtag Brandenburg Schülerinnen und Schüler dazu einladen, gemeinsam mit Politikerinnen und Politikern Lösungsansätze zu entwickeln zu konkreten politischen Fragen. Dabei könnt ihr eure eigenen Themen setzen und ganz konkret etwas bewegen. So werdet ihr erleben, wie Politik funktioniert. Ich bin sicher, ihr werdet feststellen, dass sich Einmischen und Mitgestalten lohnt. Wenn es um ein solidarisches Miteinander geht, um Chancengleichheit oder um Lebensqualität in unseren Dörfern und Städten – die Herausforderungen an unsere Demokratie sind so groß, dass wir jede Brandenburgerin und jeden Brandenburger brauchen – und ganz besonders junge
Menschen.

Mit dialogP wollen wir Abgeordneten euch für Politik begeistern. Ich möchte euch herzlich einladen, gemeinsam mit uns Politik zu gestalten."



dialogP in Brandenburg steht unter der Schirmherrschaft

der Landtagspräsidentin Britta Stark

&

wird gefördert durch den Landtag Brandenburg


tl_files/Inhalte/Aktualisiert fuer Brandenburg/Logo_Landtag.jpg



Trailer zum Projekt